Lea Hieronymus - Lustig? Kann jede*r! - Premiere des ersten Soloprogramms

Lea Hieronymus  

Saarlandstraße 9
66482 Zweibrücken

Tickets from €19.80 *
Concessions available

Event organiser: Kontrastbühne e.V., Schäferstraße 18a, 66482 Zweibrücken, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Standard-Ticket

per €19.80

Special-Ticket "Vater & Tochter"

per €29.70

Ermäßigt

per €16.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Special-Tickets nur für Vater & Tochter! (Vater zahlt 100 %, die Tochter 50 %)

Ermäßigte Tickets für Rollstuhlfahrer, Schüler und Studenten (entsprechender Nachweis erforderlich!)
print@home after payment
Mail

Event info

Lea Hieronymus, die Tochter vom „Rocker vom Hocker“, feiert im kommenden März Premiere mit ihrem ersten Soloprogramm „Lustig? Kann Jede*r!“.

Hier erzählt sie, wie es ist, in einem „doch sehr speziellen“ Elternhaus aufzuwachsen. Stets bemüht, sich trotz der widrigen Umstände passabel zu entwickeln, hat sie sich ein eigenes, aber ergebnisoffenes Leben aufgebaut. Sie erzählt von ihrer Kindheit, dem ersten Freund und wie sie es geschafft hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen und sogar alleine darin zu wohnen!
Im Programm stellt sich Lea Hieronymus den wirklich bedeutenden Herausforderungen des Alltags einer Anfang Zwanzigjährigen, mit der es das Leben bisher nicht gut gemeint hat. Doch sie hat eine Lösung für alle ihre Probleme gefunden: Die Bühne!

So erzählt, singt und tanzt sie in ihrem ersten eigenen Soloprogramm ihre Geschichte, denn: „Lustig? Kann Jede*r!“

Location

Festhalle Zweibrücken
Saarlandstraße 9
66482 Zweibrücken
Germany
Plan route

Eine ungeahnte Nutzungsmöglichkeit bietet die Festhalle Zweibrücken. Durch die erst 2008 abgeschlossene Sanierung ist hier ein modernes Kongresszentrum auf dem neuesten technischen Stand entstanden.

Bereits 1926 entstanden, diente die Festhalle lange Zeit als Kulturstätte, bis sie im Zuge des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. Seit der Wiedereröffnung 1953 ist die Veranstaltungshalle Mittelpunkt des kulturellen Lebens der Kleinstadt. Das Baudenkmal wurde 2006 liebevoll saniert, um den Charme des Gebäudes zu erhalten. Die verschiedenen Räume gestatten Ihnen fast jede nur erdenkliche Nutzung, da sie sowohl gemeinsam, als auch getrennt verwendet werden können. Es stehen Ihnen zwei Konferenzräume, ein lichtdurchfluteter Wintergarten und ein Eingangsfoyer zur Verfügung. Besonders der Heinrich-Gauf-Saal, mit über 300 Quadratmetern Nutzungsfläche der größte Saal hier, ist für Bälle, Weihnachtsfeiern oder Empfänge besonders gut geeignet.

Ob Seminar, Tanzschulball, private Feier oder festlicher Empfang, hier wird jede Veranstaltung zum vollem Erfolg. Alle Räume – vom Wintergarten bis zum großen Heinrich-Gauf-Saal – sind klimatisiert und mit W-LAN ausgestattet.