Gästeliste

Patrick Wieland, Luke Noa und Lemony Rug  

Claus-Graf-Stauffenberg-Straße 15
88471 Laupheim

Tickets from €16.00 *

Event organiser: Kulturhaus Schloss Großlaupheim, Claus-Graf-Stauffenberg-Str.15, 88471 Großlaupheim, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €16.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Gästeliste # 11
Patrick Wieland lädt ein!
Auf seiner Gästeliste sind diesmal gleich zwei Gäste, nämlich Luke Noa und Lemony Rug. Beides Preisträger des jungen Ulmer Kunstpreises.
Die sind Singer Songwriter, die der grossen internationalen Konkurrenz durchaus Stand halten können.

Luke Noa : Luke Noa schreitet voran, ohne sich im gegenwärtigen Geschwindigkeitswahn zu verlieren.
Als Kind der Neuzeit zeichnet er einen Weg fernab von musikalisch vorgemalten und allzu definierten Bildern. Vielmehr macht er sich den Stilpluralismus der Moderne zunutze, um Grenzen aufzuweichen, und kreiert im Songwriting eine Collage aus Pop, Soul, Hip Hop und Folk.

Lemony Rug : Mit seinem Soloprojekt Lemony Rug setzte der Songwriter Léon Rudolf alles auf Null und Neustart, denn nach Jahren der Suche und des Ausprobierens hat er endlich einen für ihn authentischen Weg gefunden, sich musikalisch auszuleben.
Auf seiner kommenden EP verschmelzen zwischen erfrischenden Arrangements und vertrauten Gitarrenklängen kantige Indie-Rock- mit verträumten Dream-Pop- Elementen zu einem Sound, der sich am besten in einer Stimmung zusammenfassen lässt: Lemony Rug.

Location

Kulturhaus Schloss Großlaupheim
Claus-Graf-Stauffenberg-Straße 15
88471 Laupheim
Germany
Plan route
Image of the venue

Ein wunderschöner und historisch bedeutender Veranstaltungsort thront hoch über den Dächern der baden-württembergischen Stadt Laupheim. Im Kulturhaus Schloß Großlaupheim verschmelzen barocke und moderne Bauwerke miteinander und bilden eine Location der Extraklasse.

Wann genau das Schloss gebaut wurde lässt sich heute nicht mehr datieren, sicher ist jedoch, dass die ehemalige Burg bereits seit dem Mittelalter existiert. Zerstört wurde diese im Bauernkrieg, als sie von dem Baltringer Haufen niedergebrannt wurde. In dem Schloss lebten nach dem Wiederaufbau Mitglieder verschiedener Adelsgeschlechter. 1961 kaufte die Stadt Laupheim das gesamte Anwesen und richtete 1998 ein Museum im Schloss sowie 2002 ein Kulturhaus im ehemaligen Ökonomiegebäude und Getreidelager ein. Dort finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen aller Art statt. Auch für private Festivitäten, Kongresse und Tagungen werden die Räumlichkeiten des Kulturhauses Schloss Großlaupheim häufig gebucht.

Das Kulturhaus Schloss Großlaupheim besticht durch eine ausgeklügelte Architektur, die Elemente moderner und antiker Baukunst perfekt miteinander vereint. Der Veranstaltungsort verfügt außerdem über eine erstklassig ausgestattete Bühnentechnik und überzeugt das Publikum regelmäßig mit einem ausgewählten und abwechslungsreichen kulturellen Programm auf hohem Niveau.