Alena Schröder - Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid

Schloßstraße 2
01067 Dresden

Tickets from €9.00 *
Concessions available

Event organiser: Städtische Bibliotheken Dresden, Schloßstr. 2, 01067 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €9.00

Ermäßigt

per €6.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigt 6.00 € mit gültigem Benutzerausweis
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

LESUNG UND GESPRÄCH

Alena Schröder: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid
| dtv 2020
In Berlin tobt das Leben, nur die 27-jährige Hannah spürt, dass ihres noch nicht angefangen hat. Ihre bald hundertjährige Großmutter Evelyn hingegen kann das Ende kaum erwarten. Ein Brief aus Israel verändert alles. Darin wird Evelyn als Erbin eines geraubten und verschollenen Kunstvermögens ausgewiesen. Die alte Frau aber hüllt sich in Schweigen.
Warum weiß Hannah nichts von der jüdischen Familie? Und weshalb weigert sich ihre einzige lebende Verwandte, über ihre Mutter Senta zu sprechen?
Ein Roman über die Schwierigkeiten einer Familie im Umgang mit ihrer Vergangenheit und die Suche nach einem Gemälde, der auf Raubkunst-Listen als "Junge Frau..." geführt wird.
Alena Schröder, geboren 1979, arbeitet als freie Journalistin und als Autorin mehrerer Sachbücher in Berlin. "Junge Frau…“ ist ihr erster Roman und stand binnen kürzester Zeit unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Moderation: Dr. Uta Neithard, Oberkonservatorin für Niederländische Malerei der Gemäldegalerie Alte Meister.
Kooperationsveranstaltung mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden anlässlich der Ausstellung “Johannes Vermeer. Vom Innehalten”.

Eintritt 9.00 € | ermäßigt 6.00 € mit gültigem Benutzerausweis
Zentralbibliothek im Kulturpalast | Veranstaltungsraum 1. OG

Location

Kulturpalast
Schlossstraße 2
01067 Dresden
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Kulturpalast Dresden ist als einer der wichtigsten Dresdner Veranstaltungsorte ein Teil der Identität der sächsischen Metropole. Seit der Wiedereröffnung im Jahr 2017 beherbergt der Kulturpalast neben der modern aufbereiteten Stadtbibliothek auch einen Konzertsaal und ist Spielstätte des deutschlandweit bekannten Kabaretts „Die Herkuleskeule“.

Das einstige Zeugnis der DDR aus dem Jahr 1969 steht unter Denkmalschutz. Nach der Totalzerstörung der Stadt 1945 stellte der Kulturpalast oder „Kulti“, wie er von den Dresdnern liebevoll genannt wird, ein Hoffnungszeichen für eine schillernde Zukunft dar. Für die Philharmonie Dresden fungierte er als erste dauerhafte Spielstätte nach 1945. Im Jahr 2012 wurde der Palast für eine umfassende Renovierung geschlossen: Im Mittelpunkt des Umbaus stand der Bau eines akustisch brillanten Konzertsaals für die Hauptnutzung durch die Dresdner Philharmonie. Im neuen Herzstück des Hauses herrschen seitdem erstklassige Bedingungen für sinfonische Musik, aber auch Pop, Rock und Jazz findet hier seinen Platz. Die optimale Raumnutzung durch den im Hexagon angeordneten „Weinbergsaal“ bietet eine Besonderheit: Das Publikum sitzt terrassenförmig um das Podium und kann in nur 35 Metern Abstand zum Orchester hautnah einmalige Klangerlebnisse spüren. In den Obergeschossen um den Konzertsaal ist die Stadtbibliothek beheimatet, die mit mehr als 300.000 Medien zu Recht als Zentralbibliothek der Stadt bezeichnet werden kann.

Der Kulturpalast Dresden befindet sich mitten in der Innenstadt, unweit der Frauenkirche. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man von den Haltestellen „Am Altmarkt“ oder „Postplatz“ in wenigen Minuten zum Veranstaltungsort. Gäste, die mit dem PKW anreisen, finden Parkhäuser in nächster Nähe.