4. Sinfoniekonzert - COMEDIA DELL´ARTE

Johannisberg 40
42103 Wuppertal

Tickets from €15.00 *
Concessions available

Event organiser: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

BERND ALOIS ZIMMERMANN – ›Musique pour les soupers du Roi Ubu‹
ASTOR PIAZZOLLA – ›Maria de Buenos Aires Suite‹, ›Libertango‹, ›Oblivion‹
IGOR STRAWINSKY – ›Pulcinella‹
Lucienne Renaudin Vary, Trompete
Thomas Braus alias Alfred Jarry
Sinfonieorchester Wuppertal
Patrick Hahn, Dirigent

Mit der grotesken ›Musique pour les soupers du Roi Ubu‹ schuf Bernd Alois Zimmermann ein makabres Collagenstück. Wie bei einem Puzzle sind unterschiedlichste Musikzitate zusammengefügt, die mal absurd verfremdend, dann wieder ironisierend neue Zusammenhänge bilden. Hören wir eine beißende Satire auf die Vereinnahmung der Kunst?

Doch nicht nur der König Ubu flucht als wild gewordener Kleinbürger vor sich hin, auch Pulcinella, eine Figur aus dem süditalienischen Volkstheater, war sich für keine Unflätigkeit zu schade. »Pulcinella war ein großer betrunkener Tölpel, und jede seiner Bewegungen, wahrscheinlich auch jedes Wort, wenn ich es verstanden hätte, waren obszön.«, schwärmte Strawinsky fasziniert.

Zum 100. Geburtstag Astor Piazzollas gratuliert Lucienne Renaudin Vary mit faszinierendem Trompetensound. Piazzolla, der große Tangokomponist des 20. Jahrhunderts, kannte keine Berührungsängste. Inspiriert durch Jazz, Pop und Klassik entwickelte er den Tango Nuevo und brachte ihn aus der Schmuddelecke in die gute Stube der europäischen Kunstmusik.

Konzerteinführung für Kinder ›Ohrenkitzel‹ So. 11 Uhr
Konzerteinführung Mo. 19 Uhr mit Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse

Location

Historische Stadthalle
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Historische Stadthalle Wuppertal lockt mit über 500 Veranstaltungen im Jahr zahlreiche Kulturbegeisterte in ihre Hallen. Konzerte, Wettbewerbe, Kleinkunstabende und Ausstellungen finden hier Platz. Das gut abgestimmte Programm garantiert Qualität und beste Unterhaltung.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Stadthalle eingeweiht. Der Startschuss zeigte schon, dass es sich bei diesen Gemäuern um keine normale Stadthalle handelt. Richard Strauss dirigierte bei der Eröffnung und legte so den Grundstein bester musikalischer Unterhaltung. Doch was die Historische Stadthalle so attraktiv macht, ist, neben einer wunderschönen Architektur, auch eine perfekte Akustik. Schon länger werden die Säle für CD-Aufnahmen genutzt und das Sinfonieorchester Wuppertal gibt hier egelmäßig Konzerte. Und gerade in den heißen Monaten lockt der Garten mit Public Viewing oder Strandfeeling inmitten der Stadt. Die Historische Stadthalle in Wuppertal weiß also mit ihrem Rundum-sorglos-Paket zu überzeugen.

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und der Wupper thront die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg. Erleben Sie hier unvergessliche Momente. Kleiner Tipp: Wer die Räumlichkeiten schon vorher sehen möchte, kann auf der Internetseite der Stadthalle mehrere 360 Grad-Bilder bestaunen.

Hygienekonzept

Hygienevorschriften
Wenn es die aktuelle Coronaschutzverordnung erlaubt, belegen wir wieder alle Sitzplätze in den Spielstätten.

Die Wuppertaler Bühnen wenden die von der Stadt Wuppertal beschlossene 2G-Regelung für Kulturstätten an. Für den Einlass benötigen Sie:
- Nachweis, dass Sie vollständig geimpft sind
- Nachweis, dass Sie genesen sind

Ausgenommen von der 2G-Regelung sind aktuell:
- alle Besucher_innen unter 18 Jahren
- Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (ärztliches Zeugnis)

Auf Wegen innerhalb der Spielstätten besteht eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (OP-Maske oder FFP2-Maske). Die Maske darf am Sitzplatz abgenommen werden.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Veranstaltung über die gültigen Coronaschutzmaßnahmen unter wuppertaler-buehnen.de/corona.